Klaus-Pannenberg-Preis für Innovationen

Klaus-Pannenberg-Preis für Innovationen

Die Gen Re verleiht seit 2006 jährlich den Klaus-Pannenberg-Preis für Innovationen in der Risiko- und Leistungsprüfung. Die Jury setzt sich aus in- und externen Experten der Risiko- und Leistungsprüfung und dem Vorjahresgewinner zusammen. Sie entscheidet dabei frei von Geschäftsinteressen der beteiligten Unternehmen auf Basis anonymisierter Bewerbungen. 

Preisverleihung 2016

Im vergangenen Jahr fiel die Wahl der Jury auf das Projekt „Online-Antragsstrecke“ der Allianz Lebensversicherungs-AG. Diese Antragsstrecke ermöglicht eine voll qualifizierte Risikoprüfung mit abschließendem Votum beim Online-Vertragsabschluss von Risikolebensversicherungen. Der Preis wurde im Rahmen des 23. Kongresses Versicherungsmedizin am 16. November 2016 in Köln an Herrn Dr. Olaf Hottinger, Leiter Referat Risikomanagement, und Herrn Sebastian Schienle, Fachanalyst und Teamleiter, der Allianz Lebensversicherungs-AG, übergeben. 
 

Preisverleihung 2015

Im Jahr 2015 fiel die Wahl der Jury auf das Projekt „BU Leistungsportal“ der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871). Dieses Portal ermöglicht den BU-Antragstellern, den Dialog mit der LV 1871 komplett online zu führen und sich einen tagesaktuellen Überblick über den Fortgang des Prüfungsprozesses zu verschaffen. Der Preis wurde im Rahmen des 22. Kongresses Versicherungsmedizin am 18. November 2015 in Köln an Frau Sandra John, Leiterin der Abteilung Leistungsprüfung der LV 1871 und Herrn Rainer Midderhoff, Leiter ITAnwendungsentwicklung der LV 1871, verliehen. 
 

Preisverleihung 2014

Im Jahr 2014 durfte die Jury aus 10 interessanten Bewerbungen auswählen. Der Gewinner war die R+V Lebensversicherungs AG. Mit der Zusammenlegung der Risikoprüfungsbereiche der Lebens- und Krankenversicherung hat sie neue Wege beschritten. Die Jury empfand es mutig, in diesem Bereich das Spartendenken aufzulösen und hält es für einen Ansatz, der sich vermutlich auch auf andere Bereiche wie der Produktentwicklung oder Schadenregulierung übertragen lässt. Die Jury empfand es als wegweisende Idee und einen Schritt in eine neue Ära.